Eilantrag von Kalbitz vor dem Landgericht Berlin

Bevor er in der AfD Karriere machte, war der Brandenburger Landtagsabgeordnete Kalbitz Mitglied in mehreren rechtsextremen Organisationen. Weil er das verschwiegen habe, schloss seine Partei ihn im Mai mit knapper Mehrheit aus. Es folgte ein Rechtsstreit, der heute vor dem Berliner Landgericht den bisherigen Höhepunkt findet. Per Eilantrag will Kalbitz durchsetzen, dass er bis zu einer endgültigen Klärung vollwertiges Parteimitglied bleibt.

Mehr zu dem Thema https://www.tagesschau.de/inland/kalbitz-eilverfahren-101.html




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen