Pharmaindustrie: Eine Milliarde Euro für neue Antibiotika

Fast alle großen Pharmakonzerne haben sich aus der Entwicklung lebenswichtiger Antibiotika zurückgezogen. Das haben Recherchen des NDR im vergangenen Herbst gezeigt. Nun startet die Pharmaindustrie eine Initiative, um die Entwicklung neuer Wirkstoffe zu fördern. „Wir haben erkannt, dass wir als Industrie zeigen müssen, dass wir Geld in die Hand nehmen“, so Cheflobbyist Thomas Cueni, Generaldirektor des Internationalen Pharmaverbandes (IFPMA) in Genf. Mehr als 20 Unternehmen wollen nach NDR-Informationen insgesamt eine knappe Milliarde Euro bereit stellen, um die Entwicklung neuer Antibiotika voranzubringen.

Weitere Infos: https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/antibiotika-initiative-101.html




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen