Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Wegen der Corona-Pandemie gibt die chinesische Regierung erstmals seit Jahren kein Wachstumsziel für die Wirtschaft aus. Das Land stehe als Folge der Pandemie vor „enormen“ ökonomischen Herausforderungen, erklärte Regierungschef Li Keqiang zum Auftakt der Tagung des Nationalen Volkskongresses in Peking. Angesichts dieser „großen Unsicherheit“ werde sich Peking auf die Stabilisierung des Arbeitsmarkts konzentrieren.
Li kündigte in seinem Regierungsbericht zudem ein neues Sicherheitsgesetz für Hongkong an, das dort für neue Unruhen sorgen dürfte.

https://www.tagesschau.de/ausland/china-volkskongress-167.html




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen