COVID-19 in NRW: Corona-Abstand wahren – Roboter spricht Kunden in Kassenzone an

Ein kleiner Roboter hilft Kunden eines Edeka-Marktes in Lindlar, untereinander auf Abstand zu bleiben und sich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. „Pepper“, der eigentlich ein Pflegeroboter ist, steht seit Mittwoch im Kassenbereich der Filiale und schwört Einkaufende mit elektronischer Stimme auf die Schutzmaßnahmen ein. Außerdem wirbt er für Rücksichtnahme und Solidarität untereinander und rät mit kindlich-freundlichem „Gesichtsausdruck“ von Hamsterkäufen ab.

Viele Bürger nehmen den Abstand für sehr wichtig und halten diesen ein, bei Verstößen gehört es jetzt schon bei der Polizei zum alttäglichen die Menschen auseinander zu halten bei Missachtung. Jedoch können nicht alle Berufe diesen Abständen Folge leisten wie z.b die Polizei oder Feuerwehr. Leider nehmen es die Politiker nicht so genau und halten meist für die Kamera diesen Abst6and nicht ein, ein schlechtes Vorbild, heißt es in den Meinungen.

Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg
Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo
Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q
Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus
Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8
Besuche uns auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis – das WELT-Team

Video 2020 erstellt




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen