CORONAVIRUS IN DEUTSCHLAND: So möchte die Berliner BVG ihre Mitarbeiter schützen

Das Coronavirus hat auch Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr. So müssen die Berliner ab Donnerstag in Bussen nicht mehr vorne beim Fahrer einsteigen und können dort auch erst mal keinen Fahrschein mehr kaufen.

Auch andere Busunternehmen in Deutschland, wie Geldhauser Busreisen bei München, passen sich an die Coronakrise an und versuchen durch erhöhte Hygienestandards die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg
Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo
Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q
Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus
Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8
Besuche uns auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis – das WELT-Team

Video 2020 erstellt




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen