EU-Außenminister beraten über Lage in Syrien

In Zagreb sind die Außenminister der EU zusammengekommen, um über die Lage in Syrien zu beraten – unter eigentlich guten Vorzeichen. Denn seit Mitternacht gilt eine Waffenruhe im syrischen Krisengebiet Idlib. Doch es herrscht weiter Skepsis in der EU. Denn bislang haben derlei Vereinbarungen nicht lange gehalten. Gemeinsam forderten die Außenminister von den Konfliktparteien daher einen dauerhaften Waffenstillstand, den Schutz der Zivilbevölkerung und vor allem eine Öffnung für humanitäre Hilfe.




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen