UN-Konferenz zur Bekämpfung von Wüstenbildung

Heute endete die UN-Konferenz zur Wüstenbildung in Indien. Rund 35 Prozent der weltweiten Erdoberfläche sind Wüstengebiete, die Wüste wächst jedes Jahr um die Größe Irlands. Die Desertifikation ist nicht nur klimatisch bedingt, sondern hat auch gesellschaftliche Ursachen. Alle Kontinente sind betroffen. In Europa schreitet die Wüstenbildung vor allem in Spanien, Portugal und Griechenland voran.




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen