Nebenjob YouTuber – kann mein Arbeitgeber mir das verbieten? | Nutzerfragen RA Christian Solmecke

Roman H.:
Wie sieht das rechtlich mit Tätowierungen an sichtbaren aber abdeckbaren Stellen aus (Unterarm, Wade etc.) als Lehrer aus? Ist dies ein Grund von der Verbeamtung bzw. einer Schule ausgeschlossen zu werden? Auch nachträglich, wenn man diese erst verdeckt und dann kurzärmlig rumläuft? (ich rede von nicht anstößigen + keine politischen/rassistischen Tattoos.

Johannes H.:
Kann ein Arbeitgeber dem festangestellten Arbeitnehmer im Rahmen einer Nebentätigkeit verbieten, einen YouTube Kanal zu unterhalten, der dann ggf. auch irgendwann monetarisiert wird? Hier eine originale Antwort eines Arbeitgebers, der diese Art der Nebentätigkeiten auf Nachfrage ausdrücklich ausschließt. Ist diese Begründung statthaft? „Sie haben das Angebot für einen 40-Stunden Vollzeitvertrag erhalten und wir erwarten von unseren MA, dass sie sich voll (mit allen Talenten und Möglichkeiten) in das Unternehmen einbringen, was zum B. bedeutet, wenn Zeitfenster außerhalb der Aufträge frei sind, diese mit Tätigkeiten für die Fa. zu füllen“ Kann der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer kündigen, wenn er dennoch einen Kanal betreibt?

Steffen W.:
Mein ehemaliger Arbeitgeber, bei dem ich einen Monat gearbeitet habe, zahlt einfach meinen Lohn nicht. (800 Euro Brutto stehen mir noch zu, ich habe Stundennachweise und einen Arbeitsvertrag). Ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll, da überall im Internet was anderes steht, aber immer auf die Frist hingewiesen wird, dass der Lohn verfallen kann! Vielleicht könnt ihr mir helfen? Hinzu kommt noch, dass ich von ihm keine Arbeitsbescheinigung für die Agentur für Arbeit und die Krankenkasse bekomme, sodass sich deren Zahlungen hinauszögern.

JVA Beamte dürfen keinen kommerziellen Erotik Chat betreiben https://www.youtube.com/watch?v=ipoWtVcJAc4

Darf ich mehrere geringfügige Beschäftigungen (Minijobs/450-Euro-Jobs) haben? https://www.youtube.com/watch?v=VvEAOIZxYeY

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE auf die Beratung der Internet-, IT- und Medienbranche spezialisiert. So hat er in den vergangenen Jahren den Bereich Internetrecht/E-Commerce der Kanzlei stetig ausgebaut und betreut zahlreiche Medienschaffende, Web 2.0 Plattformen und App-Entwickler.
Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Solmecke Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School (http://www.dikri.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen. Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete er über 10 Jahre als freier Journalist und Radiomoderator (u.a. für den Westdeutschen Rundfunk).
——————————————————————-

https://wbs.is/discord

https://itunes.apple.com/de/podcast/kanzlei-wbs/id1001147042?mt=2
https://twitter.com/solmecke
https://www.instagram.com/kanzlei_wbs/
https://www.facebook.com/die.aufklaerer

Zu unserem Zweitkanal: https://www.youtube.com/channel/UCsp1MQhvqxgzllNjg_6AvmA

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de

⏵Video produziert von: So geht YouTube (http://www.so-geht-youtube.de)




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen