Kohlekommission legt Entwurf für Kohleausstieg vor

Die Spitzen der Kohlekommission haben den Entwurf für ihren Abschlussbericht fertiggestellt. Das gesamte Gremium von 28 Vertretern aus Industrie, Gewerkschaften, Wissenschaft und Umweltgruppen empfiehlt, Verbraucher und Unternehmen vor höheren Strompreisen wegen des Kohleausstiegs zu schützen. Auch Entschädigungen der Betreiber, Entlastungen für Industrie und Verbraucher sowie Hilfen für die betroffenen Regionen sind dabei Teil der Empfehlungen. Dabei soll auch der Pfad zum Ausstieg aus der Kohle einschließlich eines Enddatums für das letzte Kraftwerk festgelegt werden, was im 133-seitigen Kommissionsbericht noch offengelassen wird.
Strittige Fragen wie diese will die aus Vertretern von Politik, Industrie, Gewerkschaften, Wissenschaft und Umweltverbänden bestehende Kommission am Freitag beschließen. Ob es zu einer Einigung kommen wird, ist laut Kommissionsmitgliedern aber noch offen.




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen