Wilde Bergstämme in deutsch-italienischem Grenzgebiet entdeckt [Postillon24]

Anthropologen haben im deutsch-italienischen Grenzgebiet zwei bislang noch unbekannte Bergstämme entdeckt. Die rückständigen Alpenbewohner, die sich selbst „Schwizr“ und „Östreicher“ nennen, sollen nicht nur über eine rudimentäre, dem Deutschen nicht unähnliche Sprache verfügen, sondern auch den Gebrauch von Feuer und primitiven Werkzeugen gemeistert haben.

Die ganze Story: http://www.der-postillon.com/2013/01/wilde-bergstamme-in-deutsch.html

Foto: Paebi, CC BY-SA 2.5

Kurzclip aus Postillon24 – Folge 9: https://www.youtube.com/watch?v=qEMtDC25w5g

Eine Produktion der Postillon24 Media UG (haftungsbeschränkt) im Auftrag des NDR

Weitere ehrliche Nachrichten:
http://www.der-postillon.com




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen